JETZT BESTELLEN >> CBD-Hanföl

HANF

 

ERFAHRUNGSBERICHTE

 

  • Depressionen, Angstzustände, Tremor, neuralgische Schmerzen:
    Hier berichtet ein Anwender davon, dass er durch CBD Hanföl seine Beschwerden mindern und die Medikamentendosis stark reduzieren konnte.
  • MS, Nervenschmerzen, Panikattacken, Wechseljahrsbeschwerden, Hitzewallungen, Migräne:
    Diese Nutzerin konnte oben genannte Symptome durch die Einnahme von Cannabidiol mindern. 2 Tropfen Hanföl unter der Zunge lindern ihre brennenden Knie akut.
  • Panikattacken, verspannte Muskeln:
    Der Erfahrungsbericht erzählt davon, dass drei Tropfen unter der Zunge nach 5 Minuten eine Besserung bei Rückenverspannungen brachten. Zudem machte der Kunde die Erfahrung, dass ihm das CBD-Öl vor Klausuren half nicht in Panik zu geraten.
  • Entspannung:
    Dieser CBD-Erfahrungsbericht spricht sich nicht ausschließlich positiv aus, denn nach bereits einem Tropfen fühlte sich diese Kundin zwar extrem entspannt, aber nicht mehr alltagstauglich. Trotz dieser vermeintlichen Nebenwirkung gingen bei ihr Angstzustände und Alpträume zurück und der Schlaf verbesserte sich.
  • Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Schmerzmittel, Stimmungsaufheller:
    Sehr positive CBD-Erfahrung, in der der Kunde den großen Wert betont, den Cannabidiol bzw. alternative Heilmittel für ihn haben. Er bestätigt die genannten Wirkungen und empfiehlt das Öl auf dieser Grundlage weiter.
  • Schmerzlinderung:
    Auch in dieser Erfahrung zum CBD-Öl wird davon berichtet, dass Cannabiol es erlaubte, die Schmerzmitteldosis drastisch herabzusetzen. Zudem spricht der Rezensent davon, dass die Wirkungsdauer seiner Medikamente sich durch das Öl verlängert hat.
  • Migräne, Schlafförderung:
    Diese Kundin hat gute Erfahrungen mit der Einnahme vor dem zu Bett gehen gemacht – sie kommt durch Cannabisöl besser runter. Zudem nimmt sie CBD erfolgreich bei akuter Migräne ein.
  • Schnelleres Einschlafen, besseres Durchschlafen:
    Ein Tropfen Öl auf einem Löffel Zucker hilft auch diesem Rezensenten besser zu schlafen. Ein weiterer Leser unserer Seite schreibt, dass er weniger gerädert ist am Morgen und besser schläft.
  • Schmerzen, leichte Depression:
    Diesem Anwender hilft das Cannabidiol bei seinen Kopfschmerzen bzw. bei seiner Migräne. Außerdem kommt er dadurch besser mit Angstzuständen klar. Er betont in seinem CBD-Erfahrungsbericht, dass die Substanz keinerlei Rauschzustand bei ihm hervorruft.
    Ein weiterer berichtet von weniger starken Rückenschmerzen.

CBD-Hanföl wird eingesetzt bei:

Alzheimer-Erkrankung,
Amyotrophe Lateralsklerose (ALS),
Anorexie, Angststörungen,
Arnold-Chiari-Malformation und Syringomyelie,
Arthritis
Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS),
Autismus, Autonome Dysfunktion
Knochen Gesundheit,
Kachexie (Wasting-Syndrom)
Krebs,
Herzkreislauferkrankung,
Störungen des zentralen Nervensystems,
Zerebralparese
Chronische entzündliche demyelinisierende Polyneuropathie,
Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD),
Chronische traumatische Enzephalopathie (CTE),
Nebenwirkungen der Chemotherapie,
Zirrhose,
Colitis / Morbus Crohn,
Mukoviszidose
Depression,
Diabetes,
Dravet-Syndrom,
Dystonie,
Störung am frühen Morgen,
Ekzem
Ehlers-Danlos-Syndrom,
Epilepsie / Anfallsleiden,
Fibromyalgie,
Faserartige Dysplasie,
Glaukom,
Hepatische Enzephalopathie,
Hepatitis C,
Heroinsucht,
Herpesvirus,
HIV / AIDS,
Hospizpflege,
Huntington-Krankheit,
Hydrocephalus,
Entzündung,
Entzündliche Darmerkrankung,
Interstitielle Zystitis,
Lennox-Gastaut-Syndrom,
Leukämie,
Lebererkrankungen,
Lupus,
Lyme-Borreliose,
Menstruationsbeschwerden,
Migräne,
Mitochondriale Krankheit,
Multiple Sklerose (MS),
Muskelschwund,
Myasthenia gravis,
Myoklonus,
Nagel-Patella-Syndrom,
Übelkeit,
Neuro-Behcets Autoimmunerkrankung,
Neuroblastom,
Neurofibromatose,
Neurologische Störungen,
Neuropathie,
Fettleibigkeit,
Osteoarthritis,
Osteoporose,
Schmerzen,
Parkinson-Krankheit,
Polyzystische Nierenerkrankung,
Post-Concussion-Syndrom,
Post-Laminektomie-Syndrom,
Posttraumatische Belastungsstörung (PTSD),
Psoriasis,
Gliederschmerzen,
Netzhautschaden,
Schizophrenie,
Sichelzellenanämie,
Sjögren-Syndrom,
Schlafstörungen,
Krämpfe,
Spastische Quadriplegie,
Rückenmarkserkrankung,
Rückenmarkverletzungen,
Spinozerebelläre Ataxie,
Schlaganfall / TBU,
Superkanal-Dehiscenz-Syndrom,
Tourette Syndrom,
Traumatische Hirnverletzungen (TBI),
Tumore,
West-Syndrom,