JETZT BESTELLEN >> CBD-Hanföl

CBD und TIERE

DER EINSATZ BEI TIEREN

Nicht nur die Menschen profitieren von dem nicht-psycho-aktiven Cannabis Inhaltsstoff CBD, sondern auch Tiere.

Da auch Säugetiere, Fische und Weichtiere ein Endocannabinoides-System haben , kann auch die Lebensqualität dieser Lebewesen mit dem CBD entsprechend erhöht werden.

Die CB1 und CB2 Rezeptoren, die im gesamten Körper vorhanden sind, werden durch Cannabinoide entsprechend angesprochen. Dadurch wird das körpereigene Cannabinoid System aktiviert. Es wird die körpereigene Regulierung aktiviert, um eine Balance herzustellen.

Wenn Tiere z. B. in Angstsituationen kommen, Schmerzen oder Stress haben, kann das CBD-Hanföl richtig beginnen, seine Wirkung für die Tiere zu entfalten. Zwar produzieren Tiere auch körpereigene Cannabinoide, das CBD-Hanföl unterstützt aber diese, wenn die körpereigenen nicht entsprechend ausreichen.

Dies führt zu einer wesentlichen Verbesserung der Körperfunktionen. Dadurch ergibt sich beim Haustier eine Ausgeglichenheit und das Gleichgewicht wird wiederhergestellt.

Viele Studien, welche die Effektivität von CBD an Pferden, Hunden, Katzen getestet haben, haben sehr gute Ergebnisse ergeben. Entsprechende Einsatzgebiete sind z. B. wenn das Tier unter Stress steht oder angespannt ist, wenn chronische Schmerzen zu lindern sind, wenn neurologische Funktionen verbessert werden müssen, oder wenn die Verdauungsvorgang angeregt werden muss, das Immunsystem Unterstützung verlangt und auch auf dem letzten schweren Gang, in den letzten Stunden des Lebens.